RUS Kaliningrad

 zurück


Viele Landwirte haben eine gewisse Sehnsucht für eine Landwirtschaft im Osten Europas. Anfang der 1990er gab es im Verlauf der Wiedervereinigung viele Chancen in Sachsen Anhalt, damals war ich noch Student, es wurde nichts.

Nach kurzen Affären in Polen 1999-2001 und Lettland 2004-2007 bin ich auf der Grünen Woche in Berlin 2007 auf das Gebiet RUS Kaliningrad / Königsberg aufmerksam geworden.

Mehrfach wurde das Gebiet mit „Investoren“ bereist, aber ich gründete allein im August 2013 die OOO MB Agro. Diese hat erstmal 134 ha gutes Ackerland bis 2026 gepachtet. Der Verpächter, eine Holding, hat 93.000 ha Land. Rundum sind ca 15.000 ha brach, die nur auf meine Technik warten. Bio-Kontrolle durch BCS KIWA fand mehrfach statt. Meine RUS Hausbank ging konkurs und der erste Lohnunternehmer ging konkurs - Verlust um 10.000.-

Hier ein Blick auf das Mitarbeiterhaus der OOO MB Agro (Scherz).

Maschinen aus Deutschland wurden selbst mühevoll nach RUS gebracht. Ein großer Traktor (230 PS) und weitere Technik wurden beschafft.
Auch hier BIO, ohne Chemie.

2017 kamen 110 ha dazu, 20 km weiter östlich. Bio-Kollegen aus dem Raum Berlin waren vor Ort und haben Deutz Traktor und 2 Maschinen aus Deutschland mitgebracht, das war doch einfacher, schneller und kostengünstiger als von mir immer gedacht.

Man war Mai / Juni 2017 vor Ort, 60 ha wurden schwarz gemacht, 40 ha mit Quinoa und Buchweizen gedrillt, das stand im Juli super, durch den Extrem Regen im Sep-Okt-Nov (500 mm extra) lag alles am Boden, keine Ernte.

Hier ein Blick auf den Sitz meiner russ. GmbH, der OOO MB Agro, kein Scherz. Leider 25 km zu den Flächen, leider viele andere Beschäftigungen, leider kann von dort das alles nicht richtig organisiert werden.

2018 sollen die 134 ha an einen jungen deutschen konv Landwirt in der Nähe abgegeben werden. OOO MB Agro wird umsiedeln nach RUS Trakehnen, südöstlich von Gusev / Gumbinnen, bekannt durch das berühmte Gestüt, hier hat der Chef von HIPP aus Deutschland viel Land gekauft und verpachtet OOO MB Agro erstmal 244 ha. Lehmboden.

Die Basis von HIPP (siehe Foto) ist nah, alles neu, alles sauber, Trockner, Lager, Technik, kann mit genutzt werden, ein großer großer Standort Vorteil. Auch in RUS ist an eine MB Eigenmarke gedacht, für Vermarktung / Vetrieb sind schon Kontakte aufgebaut, sowas macht mir Spaß.

Die ganzen Ost-Anstrengungen sind für meine Söhne Clemens, geb. 2004, oder Viktor, geb. 2006, gedacht. Beide sollen/ wollen Landwirt werden. Das wird auch regelmäßig schriftlich fixiert mit Ort - Datum - Unterschrift ...

 

 

(c) 2017 Albrecht Meyer-Böwing - Alle Rechte vorbehalten